Zum Hauptinhalt springen

Wie der Brexit ein Volk entzweit hat

Dreieinhalb Jahre Agonie sind dem EU-Austritt vorangegangen. Das Vereinigte Königreich hat ein Drama ohnegleichen erlebt.

Peter Nonnenmacher, London

Genau sieben Jahre sind es in diesem Januar her, dass David ­Cameron in London vor die ­Kameras trat, weil er etwas zu «Britannien und Europa» sagen wollte. Bedrängt von seiner ­Parteirechten und beunruhigt vom Aufstieg der Unabhängigkeitspartei Ukip, kündigte der Tory-Premier ein Referendum zur weiteren Mitgliedschaft ­seines Landes in der EU an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen