Zum Hauptinhalt springen

Diamanten nach Minsk, Waffen nach Tripolis

Der libysche Machthaber plant möglicherweise eine Flucht nach Weissrussland. In der letzten Diktatur Europas dürfte er willkommen sein: Die Staaten pflegen seit Jahren enge Kontakte.

Schaurige Freundschaft: Muammar al-Ghadhafi besucht Alexander Lukashenko im November 2008 in Minsk.
Schaurige Freundschaft: Muammar al-Ghadhafi besucht Alexander Lukashenko im November 2008 in Minsk.
AFP

Der libysche Machthaber Muammar al-Ghadhafi plant laut dem bekannten Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI möglicherweise eine Flucht nach Weissrussland. Das Land sei das geographisch am nächsten gelegene potenzielle Exil Ghadhafis, sagte SIPRI-Experte Hugh Griffiths heute Morgen der schwedischen Nachrichtenagentur TT.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.