Stichwort:: Muammar al-Ghadhafi

News

Italien und Frankreich streiten sich um Libyen

Die Regierung in Paris betont, sie verfolge keine verdeckte Agenda im libyschen Bürgerkrieg. Rom zweifelt an diesen Behauptungen. Mehr...

General Haftars Truppen sind 30 Kilometer vor Tripolis

Einheiten der abtrünnigen Libyschen Nationalen Armee haben ohne Gefechte kurz vor der libyschen Hauptstadt einen Kontrollposten eingenommen. Mehr...

IS reklamiert Anschlag in Tripolis für sich

Video Bei einem Anschlag auf das libysche Aussenministerium sind drei Menschen ums Leben gekommen. Jihadisten sollen dafür verantwortlich sein. Mehr...

Nach Milizkämpfen brechen in Tripolis 400 Häftlinge aus

In der libyschen Hauptstadt Tripolis ist der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Bei Zusammenstössen von rivalisierenden Milizen gab es Dutzende Tote. Mehr...

Zwei Bomben töten nach Abendgebet 27 Menschen

In der libyschen Stadt Benghazi sind zwei Autobomben hochgegangen. Dutzende Menschen wurden verletzt oder getötet. Mehr...

Liveberichte

Live

TV: Das Ende von Ghadhafi

Ghadhafi ist tot, der Krieg in Libyen geht dem Ende entgegen. Verfolgen Sie die jüngsten Entwicklungen mit Web-TV. Mehr...

Mussa Kussa hat sich nach London abgesetzt

Die britische Regierung hat bestätigt: Der libysche Aussenminister ist in London gelandet. Er gebe sein Amt ab. Mehr...

Berlusconi glaubt nicht an Abtritt von Ghadhafi

Die libysche Regierung setzt die diplomatischen Beziehungen zu Frankreich aus. Derweil äusserte sich Silvio Berlusconi zu seinem einstigen Freund Ghadhafi. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet fortlaufend. Mehr...

Hunderte von Rebellen flüchten aus Ras Lanuf

Die Ghadhafi-Truppen habe ihre militärische Offensive gegen die Rebellen verstärkt. Derweil versuchen die EU und die USA die Schlinge um den libyschen Machthaber enger zu ziehen. Mehr...

Ghadhafis Truppen drängen die Rebellen zurück

Die libyschen Regierungstruppen rücken weiterhin auf breiter Front vor. Sie sollen die nahe Tripolis gelegene Stadt Sawija eingeschlossen haben. Im Osten sind die Aufständischen heftig bombardiert worden. Mehr...

Interview

«Es ist ein Racheurteil gegen den Ghadhafi-Clan»

Was verändert das Todesurteil gegen Saif al-Islam in Libyen? Warum wurde er nicht nach Den Haag ausgeliefert? Antworten gibt Nahost-Experte Michael Lüders. Mehr...

«Ghadhafi war auch ein Lionel-Richie-Fan»

Interview Soul-Sänger Lionel Richie über seine arabischen Bewunderer, gute Konzerte und die Wichtigkeit der Werbung. Mehr...

«Ein zerfallender Staat an der Südgrenze Europas»

Zwei Jahre nach der Revolution herrscht in Libyen Chaos, die Regierung bittet die Nato um Hilfe. Experte Andreas Dittmann im Gespräch über mögliche Zukunftsszenarien für das nordafrikanische Land. Mehr...

«Ich bin erstaunt, wie wenig zerstört wurde»

Interview Der Schweizer Kuno Gross hat jahrelang in Libyen gelebt. Vor einem Monat kehrte er erstmals nach dem Krieg ins Land zurück. In einem Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet schildert er seine Eindrücke. Mehr...

«Ghadhafi war kein Krimineller»

Der italienische Geschäftsmann Alessandro Londero überbrachte Ghadhafis letzten Hilferuf an Silvio Berlusconi. Er und seine Frau erzählen Tagesanzeiger.ch/Newsnet von ihrer letzten Reise nach Tripolis. Mehr...

Hintergrund

Maltas dunkles Herz

Der Mordanschlag auf die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia rückt Malta in ein neues, düsteres Licht. Mehr...

Zurück unter den Lebenden

Porträt Saif al-Islam Ghadhafi, der Sohn des früheren libyschen Diktators, soll wieder frei sein. Mehr...

Das Diktatoren-Dilemma

Soll man mit Alleinherrschern verhandeln? Die Frage stellt sich aktuell mit Bashar al-Assad. Das Ringen mit den Elenden gehört zum Schicksal der Weltgemeinschaft. Mehr...

«Ein Schlachthaus, in dem die Metzger wechseln»

Der Fotograf Farrah Schennib hat für den «Spiegel» ein Tagebuch verfasst. Er beschreibt darin den grausamen Alltag in der vom IS besetzten libyschen Stadt Darna. Mehr...

Auf ein Erdbeerfrappé mit dem Feind der USA

Abu Chatallah soll beim Anschlag auf die US-Botschaft in Benghazi die Fäden gezogen haben. Obwohl die USA wussten, wo er sich aufhielt, vergingen 18 Monate, bis ihr Delta-Force-Team am Sonntag zuschlug. Warum? Mehr...

Meinung

Es braucht Sanktionen und mehr

Kommentar Die Lage in Libyen ist brandgefährlich. Europa muss sich nun endlich stärker engagieren. Mehr...

Der Vater bleibt ein schwarzes Loch

Jaballa Matar war ein libyscher Oppositioneller, der in Ghadhafis Foltergefängnissen verschwand. Der Bericht seines Sohnes Hisham hat jetzt den Pulitzerpreis gewonnen. Mehr...

Aus dem Gleichgewicht

Analyse Die USA ziehen sich zurück, Russland drängt auf die Weltbühne: Die alte Ordnung im Nahen Osten löst sich auf. Zweckallianzen werden die Zukunft prägen. Mehr...

Libyen ignorieren wäre fatal

Analyse Auch vier Jahre nach Ghadhafis Ende herrscht in Libyen das Chaos. Europa muss in Nordafrika eingreifen, auch aus purem Eigennutz. Mehr...

Amerikas absurde Aussenpolitik

Die US-Politik im arabischen Raum erinnert an Samuel Becketts «Warten auf Godot». Von George W. Bush bis zu Barack Obama: Alle warten sie auf «Gemässigte» – bislang leider erfolglos. Mehr...

Bildstrecken


Propaganda im Libyen-Krieg
Der Krieg zwischen den Rebellen und den Ghadhafi-Truppen ist auch ein Krieg der gestellten Bilder und der bizarren Lügen.

Ghadhafi spielt Schach
Muammar Ghadhafi hat in Tripolis den Präsidenten des Weltschachverbands Kirsan Iljumschinow empfangen. (12. Juni 2011)




Italien und Frankreich streiten sich um Libyen

Die Regierung in Paris betont, sie verfolge keine verdeckte Agenda im libyschen Bürgerkrieg. Rom zweifelt an diesen Behauptungen. Mehr...

General Haftars Truppen sind 30 Kilometer vor Tripolis

Einheiten der abtrünnigen Libyschen Nationalen Armee haben ohne Gefechte kurz vor der libyschen Hauptstadt einen Kontrollposten eingenommen. Mehr...

IS reklamiert Anschlag in Tripolis für sich

Video Bei einem Anschlag auf das libysche Aussenministerium sind drei Menschen ums Leben gekommen. Jihadisten sollen dafür verantwortlich sein. Mehr...

Nach Milizkämpfen brechen in Tripolis 400 Häftlinge aus

In der libyschen Hauptstadt Tripolis ist der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Bei Zusammenstössen von rivalisierenden Milizen gab es Dutzende Tote. Mehr...

Zwei Bomben töten nach Abendgebet 27 Menschen

In der libyschen Stadt Benghazi sind zwei Autobomben hochgegangen. Dutzende Menschen wurden verletzt oder getötet. Mehr...

Libysche Soldaten richten 141 Abtrünnige hin

Regierungstreue Kämpfer attackierten in Libyen rivalisierende Einheiten. Es habe Hinrichtungen gegeben. Der Verteidigungsminister wurde suspendiert. Mehr...

US-Armee beendet Mission in Sirte

IS aus Libyen vertrieben: Nach 495 Angriffen mit Drohnen, Kampfflugzeugen und Kriegsschiffen ziehen die USA sich aus dem libyschen Sirte zurück. Mehr...

Der Albtraum des Nicolas Sarkozy

Im Notizbuch eines ehemaligen Vertrauten des libyschen Diktators Muammar al-Ghadhafi steht, Frankreichs Ex-Präsident habe illegale Wahlkampfgelder erhalten. Mehr...

15 Soldaten sterben bei Anschlag in Benghazi

Kurz nachdem das US-Militär erstmals IS-Stellungen in der libyschen Hochburg Sirte angegriffen hatte, sprengte sich in Benghazi ein Selbstmordattentäter in die Luft. Mehr...

US-Militär greift erstmals in libyscher IS-Hochburg Sirte an

Die USA haben die libysche Einheitsregierung mit offiziell koordinierten Militärschlägen gegen den IS in Sirte unterstützt. Ein Novum. Mehr...

Rückendeckung für die Mutter des Schlamassels

Analyse Barack Obama gesteht seinen schlimmsten Fehler ein – und deckt die dafür Verantwortliche. Mehr...

Schleichfahrt nach Tripolis

Fayez al-Serraj ist ein Coup gelungen: Der Übergangspremier ist trotz Landeverbot in der Hauptstadt eingetroffen, um das Land zu einen. In Tripolis aber wird geschossen. Mehr...

TV-Sender in Tripolis gestürmt

Beim Einzug der Einheitsregierung von Libyen in der Hauptstadt kam es zu blutigen Zusammenstössen, bei denen mindestens ein Mensch getötet wurde. Mehr...

Sarkozy, Ghadhafi und eine Spur in die Schweiz

Bern liefert in einer Affäre um den französischen Ex-Präsidenten Beweismaterial. Es geht um libysche Staatsgelder, zwei Genfer Bankkonten und eine zu teure Villa. Mehr...

USA eröffnen neue Front gegen den IS in Libyen

Washington entsendet Streitkräfte nach Nordafrika. Gleichzeitig wollen die USA eine Einheitsregierung im Konfliktstaat installieren. Mehr...

Live

TV: Das Ende von Ghadhafi

Ghadhafi ist tot, der Krieg in Libyen geht dem Ende entgegen. Verfolgen Sie die jüngsten Entwicklungen mit Web-TV. Mehr...

Mussa Kussa hat sich nach London abgesetzt

Die britische Regierung hat bestätigt: Der libysche Aussenminister ist in London gelandet. Er gebe sein Amt ab. Mehr...

Berlusconi glaubt nicht an Abtritt von Ghadhafi

Die libysche Regierung setzt die diplomatischen Beziehungen zu Frankreich aus. Derweil äusserte sich Silvio Berlusconi zu seinem einstigen Freund Ghadhafi. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet fortlaufend. Mehr...

Hunderte von Rebellen flüchten aus Ras Lanuf

Die Ghadhafi-Truppen habe ihre militärische Offensive gegen die Rebellen verstärkt. Derweil versuchen die EU und die USA die Schlinge um den libyschen Machthaber enger zu ziehen. Mehr...

Ghadhafis Truppen drängen die Rebellen zurück

Die libyschen Regierungstruppen rücken weiterhin auf breiter Front vor. Sie sollen die nahe Tripolis gelegene Stadt Sawija eingeschlossen haben. Im Osten sind die Aufständischen heftig bombardiert worden. Mehr...

Regimegegner fordern Flugverbot – internationale Gemeinschaft zögert

Die strategisch wichtigen Städte bleiben umkämpft. Derweil ist eine internationale Diskussion um eine Flugverbotszone entbrannt. Tagesanzeiger.ch/Newsnet hält Sie über die Entwicklung in Libyen auf dem Laufenden. Mehr...

«Das ist ein echtes Massaker»

Der Bürgerkrieg in Libyen eskaliert: Die Truppen Ghadhafis und die Rebellen liefern sich erbitterte Kämpfe um mehrere Städte. Tagesanzeiger.ch/Newsnet hält Sie über die Entwicklung auf dem Laufenden. Mehr...

«An der Grenze sind jetzt schwer bewaffnete Regierungstruppen stationiert»

In Libyen liefern sich Gegner und Anhänger von Machthaber Muammar al-Ghadhafi schwere Kämpfe. In Benghazi ist ein Munitionsdepot explodiert. Mindestens 17 Menschen kamen dabei ums Leben. Mehr...

Über 180'000 Menschen flüchteten bisher über Libyens Grenze

In den östlichen Städten Brega und Ajdabiyah gehen die Kämpfe weiter. Der Übergangsrat in Benghazi hat sich für eine Intervention der UNO ausgesprochen. Mehr...

Uno schliesst Libyen aus Menschenrechtsrat aus

Die Uno-Vollversammlung folgte dem Appell von Generalsekretär Ban Ki Moon. In Libyen bilden derweil die Aufständischen Kämpfer gegen Ghadhafi aus. Mehr...

Die USA frieren 30 Milliarden Dollar an libyschen Guthaben ein

Der libysche Machthaber Ghadhafi wird international weiter isoliert. In seinem ehemaligen Reich beschränkt sich seine Macht noch auf Tripolis. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet laufend über die Lage in Libyen. Mehr...

Opposition erobert mehrere Städte im Westen Libyens

Muammar al-Ghadhafi ist die Herrschaft über Libyen offenbar weitgehend entglitten. Die Regierungsgegner haben grosse Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet laufend über die Lage in Libyen. Mehr...

«Es ist ein Racheurteil gegen den Ghadhafi-Clan»

Was verändert das Todesurteil gegen Saif al-Islam in Libyen? Warum wurde er nicht nach Den Haag ausgeliefert? Antworten gibt Nahost-Experte Michael Lüders. Mehr...

«Ghadhafi war auch ein Lionel-Richie-Fan»

Interview Soul-Sänger Lionel Richie über seine arabischen Bewunderer, gute Konzerte und die Wichtigkeit der Werbung. Mehr...

«Ein zerfallender Staat an der Südgrenze Europas»

Zwei Jahre nach der Revolution herrscht in Libyen Chaos, die Regierung bittet die Nato um Hilfe. Experte Andreas Dittmann im Gespräch über mögliche Zukunftsszenarien für das nordafrikanische Land. Mehr...

«Ich bin erstaunt, wie wenig zerstört wurde»

Interview Der Schweizer Kuno Gross hat jahrelang in Libyen gelebt. Vor einem Monat kehrte er erstmals nach dem Krieg ins Land zurück. In einem Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet schildert er seine Eindrücke. Mehr...

«Ghadhafi war kein Krimineller»

Der italienische Geschäftsmann Alessandro Londero überbrachte Ghadhafis letzten Hilferuf an Silvio Berlusconi. Er und seine Frau erzählen Tagesanzeiger.ch/Newsnet von ihrer letzten Reise nach Tripolis. Mehr...

«Ich glaube nicht, dass man ihn am Leben lässt»

Saif al-Islam ist der letzte Ghadhafi – und der stärkste, wie Albert Stahel erklärt. Der Strategieexperte über die Optionen, die dem einstigen Anwärter auf Ghadhafis Nachfolge bleiben. Mehr...

«Ghadhafi wollte mich noch zum Abendessen einladen»

Micheline Calmy-Rey erzählt in Zeitungsinterviews von ihrem Treffen mit dem einstigen Machthaber Libyens. Zudem bietet sie dem Land Schweizer Hilfe an. Diese soll in mehreren Bereichen zum Tragen kommen. Mehr...

«Merz' Einsatz war richtig, auch wenn es nicht geklappt hat»

Interview Rachid Hamdani missbilligt die Tötung von Ghadhafi und fordert eine strafrechtliche Untersuchung. Zudem schildert die Ex-Geisel die missglückte Befreiungsaktion von Hans-Rudolf Merz aus seiner Sicht. Mehr...

«Das ist Stammesdenken»

Strategieexperte Albert A. Stahel sieht in der Tötung von Muammar al-Ghadhafi ein Sinnbild für den Zustand Libyens. Das Land befinde sich in einem Stadium wie vor 2000 Jahren. Mehr...

«Es gibt fast nichts, was ich mit diesem Regime nicht erlebt habe»

Interview Alt-Bundesrat Hans-Rudolf Merz will nach dem Tod Ghadhafis seine Version der Geiselaffäre um Max Göldi und Rachid Hamdani erzählen. Mehr...

«Es wäre wichtig gewesen, ihn vor ein Gericht zu bringen»

Nahost-Experte Arnold Hottinger über den Tod von Muammar al-Ghadhafi und dessen Bedeutung für Libyen. Mehr...

«Saadi Ghadhafi kann sich vor der CIA nicht sicher fühlen»

Der nach Niger geflüchtete Diktatoren-Sohn wird dort nicht bleiben können, sagt Maghreb-Experte Beat Stauffer im Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Interview. Mehr...

«Die libyschen Rebellen brauchen eine Trophäe»

Interview Was geschieht mit dem Ghadhafi-Clan in Algerien? Kommt nun der engste Partner Algeriens, Nicolas Sarkozy, unter Druck? Und soll Bern die Auslieferung Hannibals beantragen? Antworten von Maghreb-Kenner Hasni Abidi. Mehr...

«Wir müssen die Bevölkerung so schnell wie möglich entwaffnen»

Interview Ali Tarhouni, der Vizechef des libyschen Übergangsrats, plant für die Zeit nach Ghadhafi. Zudem äussert er sich darüber, wie autonom kämpfende Rebellen unter Kontrolle behalten werden können. Mehr...

«Peinlichkeiten für westliche Staatschefs wären die Folge»

Interview Muammar al-Ghadhafi ist praktisch gestürzt, aber noch nicht gefasst. Will man ihn tot oder lebendig? Vielen dürfte Ersteres lieber sein, sagt Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom. Mehr...

Maltas dunkles Herz

Der Mordanschlag auf die Journalistin und Bloggerin Daphne Caruana Galizia rückt Malta in ein neues, düsteres Licht. Mehr...

Zurück unter den Lebenden

Porträt Saif al-Islam Ghadhafi, der Sohn des früheren libyschen Diktators, soll wieder frei sein. Mehr...

Das Diktatoren-Dilemma

Soll man mit Alleinherrschern verhandeln? Die Frage stellt sich aktuell mit Bashar al-Assad. Das Ringen mit den Elenden gehört zum Schicksal der Weltgemeinschaft. Mehr...

«Ein Schlachthaus, in dem die Metzger wechseln»

Der Fotograf Farrah Schennib hat für den «Spiegel» ein Tagebuch verfasst. Er beschreibt darin den grausamen Alltag in der vom IS besetzten libyschen Stadt Darna. Mehr...

Auf ein Erdbeerfrappé mit dem Feind der USA

Abu Chatallah soll beim Anschlag auf die US-Botschaft in Benghazi die Fäden gezogen haben. Obwohl die USA wussten, wo er sich aufhielt, vergingen 18 Monate, bis ihr Delta-Force-Team am Sonntag zuschlug. Warum? Mehr...

Wie Boko Haram ihren Terror finanziert

Viele unterschiedliche Geldquellen, gute Organisation und ein grosses Netzwerk: Die Islamisten aus dem Norden des Landes sind mehr als Nigerias «Hausguerilla». Mehr...

Migranten als Spielball der Milizen

Viele Migranten aus Afrika bleiben auf ihrem Weg nach Europa in Libyen stecken. Dort erleben sie «die Hölle» – deshalb werde sie auch das Drama vor Lampedusa nicht davon abhalten, ein Boot zu besteigen. Mehr...

Migrantenfestung und Ferienparadies

Gleicher Zielort, anderes Motiv: Die Mittelmeerinsel Lampedusa wird im Sommer gleichermassen von Flüchtlingen und Touristen bevölkert. Mehr...

UBS und CS in Skandal um toten Ölminister involviert

Hintergrund Über den Schweizer Finanz- und Rohstoffhandelsplatz flossen mutmassliche 1,5 Millionen Dollar Schmiergelder ans Ghadhafi-Regime. Nach einer Razzia bei Basel kam eine Schlüsselfigur in Wien um. Mehr...

Ghadhafi, der sadistische Sexsüchtige

Der libysche Despot hielt sich Sklavinnen. Ein Opfer berichtet nun in einem Buch von seinem Martyrium. Mehr...

Verkaufen die Franzosen ihr Flaggschiff?

Hintergrund Die Armee der Grande Nation soll heruntergefahren werden, weil der Staat hoch verschuldet ist. Selbst die Charles de Gaulle ist nicht mehr heilig. Mehr...

Das explosive Erbe des Libyen-Krieges

Seit der Befreiung Libyens sind die Waffen aus den Beständen Ghadhafis in Mali im Einsatz. Auch die Tuareg, die einst in der Armee des Despoten dienten, heizen den Konflikt an. Mehr...

Die Ghadhafis: Wo sind sie heute?

Vor einem Jahr starb Muammar al-Ghadhafi. Drei seiner Söhne kamen während der Aufstände um. Das geschah mit den anderen Mitgliedern des Familienclans. Mehr...

Plötzlich 280 Millionen mehr

Auf Schweizer Konten lagern offiziell 953 Millionen Franken von gestürzten arabischen Diktatoren und des Assad-Regimes. Tatsächlich dürften es weit mehr sein. In der arabischen Welt wächst der Unmut. Mehr...

Hunderte Gesichter statt des einen

Wahlen in Libyen Heute wählt Libyen einen Nationalkongress: die Basis für ein neues System nach Ghadhafi. Um die 200 Sitze bewerben sich auch viele Muslimbrüder, bisweilen als Unabhängige. Mehr...

Es braucht Sanktionen und mehr

Kommentar Die Lage in Libyen ist brandgefährlich. Europa muss sich nun endlich stärker engagieren. Mehr...

Der Vater bleibt ein schwarzes Loch

Jaballa Matar war ein libyscher Oppositioneller, der in Ghadhafis Foltergefängnissen verschwand. Der Bericht seines Sohnes Hisham hat jetzt den Pulitzerpreis gewonnen. Mehr...

Aus dem Gleichgewicht

Analyse Die USA ziehen sich zurück, Russland drängt auf die Weltbühne: Die alte Ordnung im Nahen Osten löst sich auf. Zweckallianzen werden die Zukunft prägen. Mehr...

Libyen ignorieren wäre fatal

Analyse Auch vier Jahre nach Ghadhafis Ende herrscht in Libyen das Chaos. Europa muss in Nordafrika eingreifen, auch aus purem Eigennutz. Mehr...

Amerikas absurde Aussenpolitik

Die US-Politik im arabischen Raum erinnert an Samuel Becketts «Warten auf Godot». Von George W. Bush bis zu Barack Obama: Alle warten sie auf «Gemässigte» – bislang leider erfolglos. Mehr...

Eine neue eiserne Lady

Analyse In ihrem neuen Buch distanziert sich Hillary Clinton diskret von Barack Obamas Aussenpolitik – und zeigt ihre Bereitschaft zu mehr Härte und militärischen Interventionen. Mehr...

Der Bauernkrieger

Habsburger und Grossmächte sind seine Feindbilder: Selten ist Ueli Maurer seinem Rollenverständnis als Bundesrat so nah gekommen wie vor der UNO-Vollversammlung. Mehr...

Obama ist da, wo er nicht mehr sein wollte

Kommentar In Washington sind die Würfel anscheinend gefallen: Barack Obama bereitet einen Militärschlag gegen das syrische Regime vor. Obwohl die US-Regierung die Folgen kaum kalkulieren kann. Mehr...

Die arabische Welt misstraut dem Westen noch immer

Die Demokratie steht bei der arabischen Jugend hoch im Kurs. Das Verhältnis zum Westen dürfte trotzdem schwieriger werden. Mehr...

Warum gerade Ghadhafi?

Mit einem Grossaufgebot kämpft der Westen gegen die Truppen Ghadhafis. So sinnvoll die Intervention zum Wohle der libyschen Bevölkerung auch scheint – es bleibt die Frage: Wieso gerade in Libyen? Mehr...

Solidarität aufgekündigt

Guido Westerwelle hat ohne Not die Solidarität aufgekündigt. Das wird für das Gewicht Deutschlands in der Welt und dessen Ansehen in der EU nicht ohne Folgen bleiben. Mehr...

TV-Kritik: Ghadhafis Glückstag

TV-Kritik Muammar Ghadhafi spielte ein Spiel und der Westen machte mit. Der gestrige Dok-Film auf SF versuchte zu verstehen. Mehr...

Endzeit-Bilder vom bösen Mann

Muammar al-Ghadhafis zwei Fernsehauftritte: Auch in der totalen Defensive hat Libyens Diktator Willen zur Bizarrerie gezeigt. Mehr...

Die Fratze der Realpolitik

Am tiefsten in der libyschen Falle sitzt Italien, dessen Premier Berlusconi sich wie kein anderer als Freund Ghadhafis profiliert hat. Mehr...

Der Spuk ist nicht vorbei

Ghadhafi, der sein Regime bisher mit den Öl- und Gasvorkommen zu festigen wusste, hat ein neues Druckmittel gefunden. Bern sollte mit der Europäischen Union die Lehren aus der Geiselaffäre ziehen. Mehr...

Propaganda im Libyen-Krieg
Der Krieg zwischen den Rebellen und den Ghadhafi-Truppen ist auch ein Krieg der gestellten Bilder und der bizarren Lügen.

Ghadhafi spielt Schach
Muammar Ghadhafi hat in Tripolis den Präsidenten des Weltschachverbands Kirsan Iljumschinow empfangen. (12. Juni 2011)


Die Festung Bab al-Aziziya
Das militärische Kommando- und Kontrollzentrum von Muammar Ghadhafi befindet sich im Süden von Tripolis.

Ghadhafis Militär
Der Staatschef baut nicht auf das Militär, sondern auf seine Miliz und seine Söldner.


Stichworte

Autoren

International

Paid Post

Sea Happy – abtauchen und Marken sammeln

Füllen Sie beim täglichen Einkauf Ihre Sea Happy Sammelkarte und freuen Sie sich über Geschenke mit Unterwasser-Flair.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!