Zum Hauptinhalt springen

Vier Demonstranten zum Tode verurteilt

Teilnehmer von regierungskritischen Demonstrationen in Bahrain sind heute laut Berichten der Staatsmedien zum Tode verurteilt worden. Sie sollen bei blutigen Kämpfen zwei Polizisten getötet haben.

pbe
Massenproteste in Bahrain: Tausende gingen für mehr Demokratie auf die Strasse. (6. April 2011)
Massenproteste in Bahrain: Tausende gingen für mehr Demokratie auf die Strasse. (6. April 2011)
Keystone

Vor einem Militärgericht sind heute vier regierungskritische Demonstranten wegen der Tötung zweier Polizisten während der Proteste zum Tode verurteilt worden. Drei weitere Angeklagte wurden zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Verhandlung fand hinter verschlossenen Türen statt. Die Anwälte der Angeklagten bestritten die Anschuldigungen.

Es waren die ersten Urteile im Zusammenhang mit den Protesten, bei denen Hunderttausende bahrainische Schiiten gegen das sunnitische Herrscherhaus und für mehr politische Rechte demonstrierten. Seit die Regierung im März den Ausnahmezustand verhängt hat, wurden Hunderte Menschen festgenommen.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch