Zum Hauptinhalt springen

Die Öl-Party ist vorbei

Wie die Börse kennt auch der Ölpreis derzeit nur eine Richtung – abwärts. Das hat gravierende Folgen für die grossen Förderländer. Die interaktive Übersicht.

Die psychologisch wichtige Marke ist geknackt. Weniger als 40 Dollar kostete am Montagmorgen ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate. Die Nordsee-Sorte Brent lag deutlich unter 45 Dollar. Was im letzten Sommer seinen Anfang nahm – als der Ölpreis noch bei deutlich über 100 Dollar lag – , hat sich inzwischen zu einem Preissturz historischen Ausmasses entwickelt. Und die Analysten rechnen nicht mit einer schnellen Erholung. Im Gegenteil: Auch Preise um 30 Dollar pro Fass werden als realistisch angesehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.