Versuchte Kühlung mit Hubschrauber

Japanischer Militärhubschrauber wirft Wasser über Reaktorblock 3 ab - Abklingbecken soll wieder gefüllt werden - neue Stromleitung für Fukushima-Daiichi angeblich fast fertig.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 17.03.2011, 00:04 Uhr)

Artikel zum Thema

Japan meldet Störfall in zweitem Reaktorblock

Im vom Erdbeben beschädigten Atomkraftwerk Fukushima 1 sind neue Probleme aufgetreten. Am Reaktor 3 ist das Notkühlsystem ausgefallen. 170'000 AKW-Anwohner wurden evakuiert. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet laufend. Mehr...

Schicksalsfrage für die Atomkraft

Die Atomkatastrophe in Japan verändert die Debatte in der Schweiz. Die bis dato wohlwollende Stimmung droht zu kippen. Mehr...

Wie Tschernobyl den Grünen half

Nach dem bisher katastrophalsten Nuklearunfall – jenem von 1986 in Tschernobyl – feierten die Grünen einen Wahlsieg nach dem anderen. Gut möglich, dass auch der Unfall in Japan die Schweizer Politik prägt. Mehr...

Paid Post

Berufsbegleitend. flexibel. digital.

Berufstätige wollen zunehmend zeit- und ortsunabhängig studieren.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Umgekippt: Der 128 Meter hohe Radio- und Telefonmast «La Barillette» der Swisscom liegt in Cheserex am Boden, nachdem 8 Kilogramm Sprengstoff zwei seiner Standfüsse zerstört haben. (24.Mai 2018)
(Bild: Valentin Flauraud/Laurent Gillieron/Laurent Darbe) Mehr...