Zum Hauptinhalt springen

Die Gestrandeten von Calais

Flüchtlinge riskieren am Eurotunnel ihr Leben, um nach England zu gelangen. Die französische Stadt am Ärmelkanal ist vollkommen überfordert.

Hunderte von Menschen versuchten am Dienstag, den Eurotunnel zu stürmen.
Hunderte von Menschen versuchten am Dienstag, den Eurotunnel zu stürmen.
Thibault Camus, Keystone

An klaren Tagen kann Daniel das Paradies mit Händen greifen. Wenn der Himmel blau ist und kein Dunst über dem Ärmelkanal liegt, zeichnet sich weit, weit am Horizont die Küste Englands als dünner Strich wie ein Versprechen ab. 27 Kilometer misst der Ärmelkanal zwischen Calais und Dover, seiner schmalsten Stelle. Für jemanden, der Tausende Kilometer hinter sich hat, der aus Eritrea kommt, aus dem fernen Nordosten Afrikas, der ganze Meere überquert hat, ist das nichts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.