Königin Beatrix dankt im April ab

Die niederländische Königin Beatrix hat ihren frühzeitigen Rücktritt bekanntgeben. Die bald 75-jährige Monarchin macht im April den Thron frei für ihren Sohn Willem-Alexander.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Niederlande bekommen einen neuen Monarchen: Königin Beatrix hat am Montagabend ihren Thronverzicht angekündigt. Am 30. April, dem sogenannten Koninginnedag und auf den Tag genau 33 Jahre nach ihrer Krönung, werde sie ihre Krone niederlegen, sagte sie in einer im Fernsehen ausgestrahlten und zuvor aufgezeichneten Ansprache. Damit macht sie den Weg für ihren ältesten Sohn Willem-Alexander frei. Er wird der erste niederländische König seit mehr als hundert Jahren.

«Die Verantwortung für unser Land muss nun in die Hände einer neuen Generation übergehen», sagte die Königin. Sie bedankte sich bei ihrem Volk für das tiefe Vertrauen, das die Menschen über viele Jahre in sie gelegt hätten. Direkt im Anschluss sprach Ministerpräsident Mark Rutte Beatrix seinen Respekt aus. «Seit ihrer Krönung 1980 hat sie sich mit Herz und Seele für die niederländische Gesellschaft eingesetzt», sagte er.

Die Königin war am 30. April 1980 gekrönt worden. Ihr Rücktritt wird vermutlich bei vielen Niederländern eine Welle sentimentaler und patriotischer Gefühle auslösen, denn die Königin ist bei ihren Untertanen sehr beliebt. Viele nennen sie einfach und zärtlich «Bea».

Der Zeitpunkt ihrer Abdankung erscheint aus mehreren Gründen klug gewählt: Am Donnerstag feiert sie ihren 75. Geburtstag. Beatrix ist bereits die älteste Monarchin in der Geschichte der Niederlande. Ende des Jahres steht überdies das 200-jährige Jubiläum des Hauses von Oranien an der Spitze des Staates an.

Willem-Alexander gut vorbereitet

Spekulationen über einen Thronverzicht der Königin gab es in den vergangenen Jahren häufiger. Beobachter vermuten indes, dass sie sich noch einige Jahre auf dem Thron gehalten hat, damit Kronprinz Willem-Alexander ein paar Jahre als junger Vater geniessen kann. Beatrix bezeichnet gerne die Jahre vor ihrer Krönung als junge Mutter als ihre glücklichste Zeit.

Der 45-jährige Willem-Alexander ist für Amt und Würden bestens vorbereitet. Oftmals hat er seine Mutter bei Staatsbesuchen begleitet. Manchmal flog der ausgebildete Pilot sie sogar höchstpersönlich nach Hause.

Zuletzt musste das niederländische Königshaus schwere Zeiten durchstehen. Bei den Feierlichkeiten zum Koninginnedag 2009 hatte ein geistig Verwirrter versucht, bei einer Parade einen Bus von Mitgliedern der Königsfamilie mit einem Auto zu rammen. Dabei kamen sieben Menschen ums Leben; die Nation war geschockt. Im Februar 2012 wurde schliesslich Beatrix' zweitältester Sohn, Prinz Johan Friso, bei einem Lawinenunglück schwer verletzt. Nach seiner Wiederbelebung wurde er in ein künstliches Koma versetzt.

«Alles Gute Majestät, bedankt!»

Entertainer Hape Kerkeling äusserte Verständnis für die Entscheidung der niederländischen Königin. Dass sie nach den vielen Schicksalsschlägen in den wohlverdienten Ruhestand gehe, sei für jeden nachzuvollziehen, teilte der 48-Jährige in Berlin mit. «Alles Gute Majestät, bedankt! Lang leve de Koning». Kerkeling ist sich sicher: «Willem und Maxima werden das fantastisch machen», sagte er mit Blick auf Willem-Alexander und dessen Frau.

Kerkeling hatte sich 1991 als Königin Beatrix verkleidet und versucht, sich bei einem Staatsempfang auf Schloss Bellevue einzuschleichen, wo er mit dem Bundespräsidenten ein «lecker Mittagessen» einnehmen wollte. Dieser Auftritt hat Kultstatus erreicht. (wid/AFP/sda)

Erstellt: 28.01.2013, 19:11 Uhr

Eine Epoche geht zu Ende: Beatrix macht den Thron frei. (Video: Reuters )

Artikel zum Thema

Prinz Friso in Spezialmaschine ausgeflogen

Zwei Wochen nach seinem Lawinenunfall ist der im Koma liegende niederländische Prinz Johan Friso von Österreich nach London verlegt worden. Königin Beatrix ist nach Den Haag zurückgekehrt. Mehr...

Prinz Johan Friso wird wohl nie mehr aufwachen

Nach seinem Lawinenunfall in Österreich liegt der niederländische Prinz Johan Friso im Koma – mit massiven Gehirnschäden. Vor einer Woche wurde er für etwa 20 Minuten unter Schneemassen begraben. Mehr...

Lawine verschüttet niederländischen Königssohn

Ein Mitglied der niederländischen Königsfamilie ist in Österreich von einer Lawine erfasst worden. Prinz Johan Friso sei schwer verletzt worden. Der Verunglückte soll abseits der Piste gefahren sein. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Beruf + Berufung Die Angst des Rebellen
Von Kopf bis Fuss Mit Vitamin D Leistung und Ausdauer fördern

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Post für den Klimawandel: Auf dem Aletschgletscher haben Klimaschützer eine riesige Postkarte ausgerollt, die aus rund 125'000 einzelnen Postkarten besteht. Diese soll auf den Klimawechsel und die Bedrohung der Gletscher aufmerksam machen. (16. November 2018)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...