Bombe explodiert vor Büro von Neonazi-Partei

Die rechtsextremistische Partei Chrysi Avgi – Goldene Morgenröte – politisiert in Griechenland am äussersten rechten Rand. Heute Morgen explodierte in einem Büro der Partei eine Bombe.

Attacke auf die Administration seiner Partei: Nikolaos Michaloliakos, Chef von Chrysi Avgi.

Attacke auf die Administration seiner Partei: Nikolaos Michaloliakos, Chef von Chrysi Avgi.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In den Büros der ultranationalistischen griechischen Partei Goldene Morgenröte (Chrysi Avgi) ist am Morgen eine Bombe explodiert. Es sei grosser Schaden entstanden, es habe aber keine Verletzten gegeben, sagte ein Vertreter der Polizei.

Die Explosion ereignete sich in einem Athener Vorort. In Griechenland gewinnen die radikalen Parteien am linken und rechten Rand des politischen Spektrums wegen der schweren Wirtschaftskrise deutlich an Popularität.

Jüngsten Umfragen zufolge käme die Goldene Morgenröte inzwischen auf 14 Prozent, nachdem sie bei der Wahl im Juni sieben Prozent erzielt hat. Aufgrund ihres ultranationalistischen Charakters haben Beobachter und Politiker in Griechenland ein Verbot der Partei gefordert. (mrs/sda)

Erstellt: 04.12.2012, 08:46 Uhr

Artikel zum Thema

Wie Griechenland 30 Milliarden Schulden loswerden will

Athen hat Einzelheiten zum Schuldenrückkauf bekannt gegeben. Die Halter von Staatspapieren sollen 30 bis 40 Prozent des ursprünglichen Wertes erhalten. Schlechte Nachrichten gibt es von der Notenbank. Mehr...

«Regierung sagt permanent die Unwahrheit»

In Deutschland versucht die Opposition aus der aufgestockten Griechenland-Hilfe Kapital zu schlagen. SPD-Vertreter, darunter Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, greifen Angela Merkel an. Mehr...

«Ein Zustand dauernder Erregung»

Analyse Zinserlass, Laufzeitverlängerung, Sperrkonto: Warum Europa keine weiteren Finanztricks, sondern ein grosses Gelage braucht. Eine Euro-Gegenwartsdiagnose frei nach Marcel Mauss. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...