Boris Johnson sitzt künftig am britischen Kabinettstisch

Er gilt als parteiinterner Kritiker des wiedergewählten Premierministers mit stark europakritischer Grundhaltung: Trotzdem holt Cameron den Bürgermeister von London in sein Kabinett.

Legerer Auftritt: Boris Johnson erscheint mit Rucksack und Fahrradhelm am noblen Regierungssitz. (11. Mai 2015)

Legerer Auftritt: Boris Johnson erscheint mit Rucksack und Fahrradhelm am noblen Regierungssitz. (11. Mai 2015) Bild: Ben Stansall/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der britische Premierminister David Cameron holt seinen parteiinternen Rivalen Boris Johnson in die Regierung. Johnson werde an den Kabinettssitzungen teilnehmen, gehöre aber keinem Ressort an, teilte Cameron über Twitter mit:

Der für seine exzentrischen Auftritte bekannte Londoner Bürgermeister werde sich im letzten Jahr seiner Amtszeit weiter auf die Kommunalpolitik konzentrieren. Johnson hatte seinen Rucksack und seinen Fahrradhelm in der Hand, als er durch die berühmte Tür mit der Hausnummer 10 in der Downing Street trat.

Parteiinterner Kritiker

Britische Medien hatten berichtet, Johnson könnte in einem Jahr einen wichtigen Kabinettposten zugewiesen bekommen. Er gilt als parteiinterner Kritiker Camerons mit stark europakritischer Grundhaltung. Allerdings wird ihm auch nachgesagt, dass ihm der wohl inszenierte Auftritt näher liege als die Sachpolitik.

Cameron hatte bereits am Freitag Finanzminister George Osborne, Innenministerin Theresa May, Aussenminister Philip Hammond und Verteidigungsminister Michael Fallon in ihren Ämtern bestätigt. Das Justizressort wird künftig Michael Gove einnehmen. Wirtschaftsminister wird Sajid Javid, bisher für Kultur und Medien zuständig. (pst/sda)

Erstellt: 11.05.2015, 14:56 Uhr

Artikel zum Thema

Cameron schwenkt nach rechts

Die britische Regierung will mehr sparen und von der EU deutlich mehr fordern. Mehr...

«Es wird in Schottland kein weiteres Referendum geben»

Der britische Premier David Cameron schliesst ein neues Unabhängigkeitsreferendum Schottlands aus. Mehr...

Cameron hält an EU-Referendum fest

Nach seiner triumphalen Bestätigung im Amt hat der britische Premierminister David Cameron Grundlinien seiner Politik dargelegt und erste Kabinettsposten vergeben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Power und Passion in Ihrer Tasse

Von Venedig bis Palermo ist Kaffee mehr als nur ein Getränk. Er ist eine Kunst. Mit der Kollektion «Ispirazione Italiana» bringt Nespresso ein Stück Italien in Ihr Ritual.

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Aufwändige Feier: Farbenfroh ist der Karneval in Macedo de Cavaleiros, Portugal. (25. Februar 2020)
(Bild: Octavio Passos/Getty Images) Mehr...