Bosnischer Präsident verhaftet

Zivko Budimir, einer der Präsidenten Bosnien-Herzegowinas, und 18 weitere Beamte werden des Amtsmissbrauchs und der Bestechung verdächtigt.

Soll sich einer Reihe von Verbrechen schuldig gemacht haben: Zivko Budimir. (26. April 2013)

Soll sich einer Reihe von Verbrechen schuldig gemacht haben: Zivko Budimir. (26. April 2013)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die bosnische Polizei hat einen der Präsidenten des Landes im Rahmen von Korruptionsermittlungen festgenommen. Zivko Budimir, Präsident der Föderation Bosnien und Herzegowina, wurde heute zusammen mit 18 weiteren Beamten festgenommen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte.

Einige der Festgenommen würden verdächtigt, sich einer Reihe von Verbrechen schuldig gemacht zu haben, darunter Amtsmissbrauch und Bestechung, hiess es. Die Polizei hatte zuvor das Büro Budimirs sowie mehrere weitere Regierungsgebäude durchsucht.

Bosnien-Herzegowina besteht aus der Föderation Bosnien und Herzegowina und der Serbischen Republik (Republika Srpska). Beide gelten als unabhängig und verfügen jeweils über einen eigenen Präsidenten, eine eigene Regierung und ein eigenes Parlament. (rbi/sda)

Erstellt: 26.04.2013, 21:02 Uhr

Artikel zum Thema

Bosnische Muslime halten die Mehrheit

Status quo in Bosnien-Herzegowina: Das ethnisch zersplitterte Land hat seine Machtverhältnisse bestätigt. Eine umstrittene Wahl gab es um das Bürgermeisteramt in Srebrenica. Mehr...

Arbeitslosigkeit in Kroatien und Bosnien weiter hoch

Arbeitsmarkt Zagreb Keine Entspannung für den kroatische Arbeitsmarkt trotz einer gutlaufenden Tourismussaison: Die Arbeitslosigkeit ist im Juli im Jahresvergleich um 3,9 Prozent und im Monatsvergleich um 1,3 Prozent gestiegen, meldete das kroatische Arbeitsamt (HZZ) am Freitag. Mehr...

Gericht verurteilt Ex-Soldaten für Massaker von Srebrenica

Ein Gericht in Bosnien hat vier Ex-Mitglieder einer bosnisch-serbischen Spezialeinheit zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Sie waren an der Erschiessung von über 800 Menschen beteiligt gewesen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Die Grande Nation der Revoluzzer

Geldblog Wie komme ich zu integren Börsennews?

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Bienenzüchter: Im spanischen Valencia protestieren Bienenzüchter für einen nachhaltigen und profitablen Sektor. Sie verlangen, dass die Etikettierung klar ist und beklagten den Preiszerfall. (11.Dezember 2018)
(Bild: Kai Foersterling/EPA) Mehr...