Brexit-Streit: London will nachverhandeln – EU sagt Nein

Das britische Unterhaus stimmt für eine Änderung des Brexit-Abkommens. Die EU lehnt Nachverhandlungen ab, zeigt sich aber offen für eine Verschiebung des Brexits.

«Ich will mit dem klarestmöglichen Mandat nach Brüssel zurückkehren»: Theresa May in der Debatte im britischen Unterhaus.

«Ich will mit dem klarestmöglichen Mandat nach Brüssel zurückkehren»: Theresa May in der Debatte im britischen Unterhaus. Bild: Reuters

(Erstellt: 29.01.2019, 14:01 Uhr)

Artikel zum Thema

Mischt sich das britische Parlament heute in Mays Brexit-Plan ein?

Abgeordnete haben verschiedene Änderungsanträge für den Brexit-Plan der Premierministerin eingereicht. Die Übersicht. Mehr...

Jetzt hat selbst die Queen genug vom Brexit-Chaos

Queen Elizabeth II hat in einer Rede auf den Brexit angespielt. Dass sie überhaupt eingreift, zeigt, wie ernst die Lage ist. Mehr...

Demokratie in Gefahr? Was gegen ein zweites Brexit-Referendum spricht

In Grossbritannien fordern immer mehr Menschen eine zweite Abstimmung. Das ist verständlich, aber riskant. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Bitte lächeln: Frankie die Bordeauxdogge stellt sein Löwenkostüm zur Schau. Er nimmt mit seinem Herrchen an der Tompkins Square Halloween Hundeparade in Manhattan teil (20. Oktober 2019).
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...