Das sind die wichtigsten Fragen zum drohenden Grexit

Alarmstimmung in Athen: Die griechische Zentralbank warnt vor dem Euro-Aus. Steuereinnahmen brechen ein. Darum geht es aktuell im Griechenland-Drama.

Zuhörer: Finanzminister Giannis Varoufakis hört, wie Premierminister Alexis Tsipras den Gläubiger vorwirft, Griechenland zu «demütigen». (16. Juni 2015)

Zuhörer: Finanzminister Giannis Varoufakis hört, wie Premierminister Alexis Tsipras den Gläubiger vorwirft, Griechenland zu «demütigen». (16. Juni 2015) Bild: AFP

(spu)

(Erstellt: 17.06.2015, 11:51 Uhr)

Artikel zum Thema

Juncker wirft Griechen Falschangaben vor

Im Schuldenstreit wird der Ton zwischen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Athen schärfer. Auch die USA machen Druck. Mehr...

Griechenland hat gute Gründe, Nein zu sagen

Die von Athen verlangten Einsparungen werden das Krisenland noch länger in der Rezession schmoren lassen. Geholfen ist damit niemandem, auch nicht den Kreditgebern. Mehr...

Der Griechenland-Notfallplan steht

Die Euroländer sind auf ein Scheitern der Verhandlungen im Schuldenstreit mit Griechenland vorbereitet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...