Erste Verteidigungsministerin Spaniens stirbt 46-jährig

Carme Chacón, frühere Verteidigungsministerin von Spanien, wurde tot in ihrer Wohnung gefunden. In Interviews sprach sie mehrmals von einem Herzfehler.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die frühere spanische Verteidigungsministerin Carme Chacón ist im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Die sozialistische Politikerin sei am Sonntagabend tot in ihrer Wohnung in Madrid gefunden worden, meldete die Zeitung «El País».

In Interviews habe sie mehrmals von einem Herzfehler berichtet. Die Katalanin hatte 2008 für Schlagzeilen gesorgt, weil sie als erste Frau in der spanischen Geschichte das Ressort der Verteidigung übernahm.

Sie war auch die erste Ministerin, die während ihrer Amtszeit ein Kind zur Welt brachte. Die Bilder, wie sie hochschwanger Truppen besuchte, gingen damals um die Welt. (chk/sda)

Erstellt: 10.04.2017, 03:18 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Blogs

History Reloaded 30 Jahre Winter nach dem Prager Frühling

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Kunstsprung: Ein Dompteur springt auf der Krim ins Wasser, während zwei Elefanten eines lokalen Zirkusses ein Bad im Meer nehmen. (20.August 2018)
(Bild: Pavel Rebrov) Mehr...