Erste Verteidigungsministerin Spaniens stirbt 46-jährig

Carme Chacón, frühere Verteidigungsministerin von Spanien, wurde tot in ihrer Wohnung gefunden. In Interviews sprach sie mehrmals von einem Herzfehler.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die frühere spanische Verteidigungsministerin Carme Chacón ist im Alter von nur 46 Jahren gestorben. Die sozialistische Politikerin sei am Sonntagabend tot in ihrer Wohnung in Madrid gefunden worden, meldete die Zeitung «El País».

In Interviews habe sie mehrmals von einem Herzfehler berichtet. Die Katalanin hatte 2008 für Schlagzeilen gesorgt, weil sie als erste Frau in der spanischen Geschichte das Ressort der Verteidigung übernahm.

Sie war auch die erste Ministerin, die während ihrer Amtszeit ein Kind zur Welt brachte. Die Bilder, wie sie hochschwanger Truppen besuchte, gingen damals um die Welt. (chk/sda)

Erstellt: 10.04.2017, 03:18 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Blogs

History Reloaded Die willkommene Einmischung der USA

Von Kopf bis Fuss Fleisch oder nicht Fleisch – das ist hier die Frage

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Nacktbaden: TeilnehmerInnen des Dark Mofo Sommersonnenwenden Nackschwimmens stürzen sich in den Fluss Derwent im australischen Hobart. (22.Juni 2018)
(Bild: Rob Blakers/EPA) Mehr...