Geert Wilders provoziert mit Mohammed-TV-Spot

Der niederländische Rechtspopulist Wilders zeigte am Fernsehen während drei Minuten Mohammed-Karikaturen. Botschaften treffen Vorkehrungen gegen Proteste.

«Meinungsfreiheit gegen Gewalt»: Geert Wilders im TV-Spot. (24. Juni 2015)

«Meinungsfreiheit gegen Gewalt»: Geert Wilders im TV-Spot. (24. Juni 2015) Bild: Martijn Beekman/AFP

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In den Niederlanden ist am Mittwoch ein Fernsehspot des Rechtspopulisten Geert Wilders mit einer Reihe von Mohammed-Karikaturen ausgestrahlt worden. Niederländische Botschaften wurden darauf aufgefordert, Vorkehrungen für allfällige gewaltsame Proteste zu treffen.

Wilders nutzte für den knapp drei Minuten langen Beitrag einen Sendeplatz kurz vor den Nachrichten, der den Parteien im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zusteht. Zur Ausstrahlung des Clips seiner Freiheitspartei (PVV) im Sender NOS sagte der Abgeordnete, es gehe ihm darum, die «Meinungsfreiheit gegen Gewalt» zu verteidigen.

Staatsanwaltschaft stellt sich auf Beschwerden ein

Dabei bezog er sich auf einen Angriff gegen einen Wettbewerb mit Mohammed-Karikaturen, der Anfang Mai im US-Bundesstaat Texas stattfand und zu dem sich die Jihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) bekannt hatte.

Viele Muslime sehen Mohammed-Karikaturen als Gotteslästerung an und fühlen sich dadurch provoziert. Die niederländische Generalstaatsanwaltschaft stellte sich wegen des Spots auf Beschwerden ein und sprach von einem «sehr komplizierten» juristischen Sachverhalt.

Zwölf von 150 Abgeordneten

Niederländischen Medienberichten zufolge wurden die Botschaften des Landes im Ausland aufgefordert, Vorsichtsmassnahmen für den Fall gewaltsamer Protestaktionen zu ergreifen.

Wilders und seine Freiheitspartei (PVV) haben mit islamfeindlichen Aktionen bereits wiederholt Proteste von Muslimen heraufbeschworen. Im Parlament verfügt die PVV über zwölf von 150 Abgeordneten. (chk/sda)

Erstellt: 25.06.2015, 03:34 Uhr

Artikel zum Thema

Rechtspopulist Wilders entgeht in Texas einem Anschlag

Auf eine Ausstellung von Mohammed-Karikaturen in der Nähe von Dallas wurden Schüsse abgegeben. Die Polizei tötete die Angreifer. Der niederländische Parlamentarier Geert Wilders hielt zuvor eine Rede. Mehr...

Nach Hassrede: Anklage gegen Wilders

Dem rechtspopulistischen Abgeordneten Geert Wilders droht in Holland ein Prozess wegen mutmasslicher Volksverhetzung gegen Marokkaner. Es geht um Sprechchöre seiner Anhänger. Mehr...

Die Geert-Wilders-Show zieht nicht mehr

Der Rechtspopulist konnte bei den EU-Wahlen in den Niederlanden seine Anhänger nicht mobilisieren. Das hat auch damit zu tun, dass seine PVV ein Ein-Mann-Betrieb geblieben ist. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Hoher Blutdruck: Senken Sie das Risiko

Ein zu hoher Blutdruck kann gefährlich werden. Vor allem, wenn er lange nicht erkannt wird. Die jährliche Blutdruckmessung in der Rotpunkt Apotheke hilft mit, die Risiken zu senken.

Blogs

Geldblog Medacta enttäuscht die Anleger

Beruf + Berufung Durchgestartet als alleinerziehende Mutter

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...