Hinter dieser Tür soll sich der geheime Server befinden

Viel wurde darüber spekuliert, wo der Server der Enthüllungs-Webseite Wikileaks stehen könnte. Nun zeigen sich die Betreiber eine Internetfirma erkenntlich.

Über seine Kabel laufen die umstrittenen Wikileaks-Daten: Mikael Viborg, Firmenchef von PRQ.

Über seine Kabel laufen die umstrittenen Wikileaks-Daten: Mikael Viborg, Firmenchef von PRQ. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine schwedische Internetfirma beherbergt nach eigenen Angaben auf ihren Servern die Enthüllungs-Webseite Wikileaks, die Ende Juli zehntausende US-Geheimdokumente zum Afghanistan-Konflikt veröffentlichte. Die Stockholmer Firma PRQ teilte am Freitag mit, Wikileaks sei vor einigen Jahren über eine dritte Partei an das Unternehmen herangetreten. «Ihr Datenverkehr geht über uns», bestätigte der 27-jährige Firmenchef Mikael Viborg der Nachrichtenagentur AFP einen Bericht der Zeitung «Dagens Nyheter».

Viborg betonte, dass sein Unternehmen keinen Einfluss darauf habe, was Wikileaks veröffentliche. «Wir haben mit ihnen kein Kontakt», sagte er. Das Material sei an einem anderen Ort und werde nur über die PRQ-Server zugänglich gemacht. Viborg sagte, er sei bislang noch nicht von den schwedischen oder US-Behörden wegen der Wikileaks-Dokumente kontaktiert worden.

Wikileaks hatte Ende Juli 92'000 teils geheime US-Militärdokumente zum Einsatz in Afghanistan ins Internet gestellt. Die US-Regierung und der afghanische Präsident Hamid Karzai verurteilten die Veröffentlichung. Vor allem US-Verteidigungsminister Robert Gates und US-Generalstabschef Michael Mullen kritisierten, dass das Leben von Informanten durch die Nennung ihrer Namen gefährdet sei. Das US-Verteidigungsministerium forderte Wikileaks am Donnerstag auf, die Geheimdokumente «umgehend zurückzugeben» und aus dem Internet zu entfernen. Wikileaks dagegen hatte angekündigt, 15'000 weitere vertrauliche Dokumente zum Afghanistan-Einsatz ins Internet zu stellen.

(mrs/afp)

Erstellt: 06.08.2010, 22:15 Uhr

Artikel zum Thema

Mysteriöse Datei bei WikiLeaks entdeckt

Eine auf der Enthüllungs-Website WikiLeaks veröffentlichte verschlüsselte Datei hat für Spekulationen über den Inhalt des rätselhaften Dokuments gesorgt. Mehr...

Warum man die Afghanistan-Protokolle ignorieren sollte

Die Veröffentlichung Zehntausender Geheimdokumente durch Wikileaks ist unsinnig und verantwortungslos. Ein Kommentar von USA-Korrespondent Walter Niederberger. Mehr...

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...