Polizei nimmt drei Mafia-Schwestern fest

In einem Vorort von Neapel sind der Polizei drei Frauen eines wichtigen Camorra-Clans ins Netz gegangen. Sie sollen die Männer der Familie kräftig unterstützt haben.

«Die Schwestern des Bosses»: So berichtet «La Repubblica» über die Festnahmen.

«Die Schwestern des Bosses»: So berichtet «La Repubblica» über die Festnahmen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Polizei in Italien ist erneut ein Schlag gegen die Mafia gelungen: In Neapel im Süden des Landes nahm sie drei einflussreiche Schwestern der Camorra fest. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden mit den drei Schwestern des Camorra-Bosses Vincenzo Aprea 13 weitere mutmassliche Mafiosi gefasst. Den Frauen, die «eine wichtige Rolle in der Organisation» spielten, werde «kriminelle Verschwörung und Mord» vorgeworfen.

Ihr Clan sitzt in Barra, einem östlichen Vorort Neapels. Frauen der Camorra sind in den vergangenen 20 Jahren immer mächtiger geworden. Sie springen wenn nötig für ihre Männer ein, schmuggeln Drogen und Waffen und töten weibliche Rivalinnen. (oku/sda)

Erstellt: 20.10.2010, 14:44 Uhr

Artikel zum Thema

Mafiazeugin erschossen und in Säure aufgelöst

Grausame Rache: Ein Mafioso soll seine Ex-Frau umgebracht haben, weil sie mit der Polizei kollaborierte. Mehr...

Zahlte die Mafia 300'000 Franken für die Krawalle von Genua?

In Serbien laufen offenbar Ermittlungen gegen zwei Mafiabosse. Sie sollen für die Ausschreitungen beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und dem serbischen Nationalteam verantwortlich sein. Mehr...

Militär soll vor Mafia schützen

Nach verschiedenen Anschlägen und Drohungen der Mafia sollen 80 Soldaten zwei Justizgebäude von Reggio Calabria bewachen. Zuvor hatten bereits Tausende gegen die süditalienische Mafia protestiert. Mehr...

Paid Post

Robo-Adviser gehen offline

Das Wohnzimmer staubsaugen zu lassen, ist etwas andere, als das Vermögen anzuvertrauen: Robo-Adviser in der Schweiz sind auf dem Rückzug. Die Gründe.

Blogs

Geldblog Sie trauen der Börsen-Hausse nicht? So gewinnen Sie beim Crash

Von Kopf bis Fuss Hausmittel gegen Husten und Halsweh

Die Welt in Bildern

Warten auf den Papst: Ein Mann schaut aus seinem Papst-Kostüm hervor. Der echte Papst verweilt momentan in Bangkok und die Bevölkerung feiert seine Ankunft. (20. November 2019)
(Bild: Ann Wang) Mehr...