Steinmeier legt Merkel Neuwahlen nahe

Nach der Wahlniederlage der CDU in Baden-Württemberg fordert Oppositionschef Frank-Walter Steinmeier vorgezogene Neuwahlen. Die Bundeskanzlerin müsse die «notwendigen Schlüsse» ziehen.

Nachdenklich: Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit Vizekanzler Guido Westerwelle.

Nachdenklich: Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit Vizekanzler Guido Westerwelle. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier würde Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach der Wahlniederlage in Baden-Württemberg vorgezogene Neuwahlen empfehlen. Merkel selbst habe die Wahl am Sonntag zur Schicksalswahl «hochgeredet», sagte Steinmeier am Montag im Deutschlandfunk. Insofern hätten Union und FDP «eigentlich beide die notwendigen Schlüsse zu ziehen», sagte er auf die Frage nach Neuwahlen im Bund.

Im Zweifel werde für die Bundesregierung der Machterhalt aber Vorrang haben. Für die Koalition werde es künftig jedoch noch schwerer, ihre Projekte im Bundesrat durchzusetzen. Steinmeier wollte den Erfolg der Grünen in Baden-Württemberg nicht als Ende der SPD als Volkspartei werten. Er sei sich nicht sicher, ob es langfristige Verschiebungen im Parteiensystem geben werde, sagte er. Die Wahlen seien zum Teil auch eine Volksabstimmung über die Zukunft der Kernkraft gewesen. Diese Diskussion habe den Grünen mehr genutzt als den Sozialdemokraten. (jak/dapd)

Erstellt: 28.03.2011, 08:29 Uhr

Von den Grünen überholt: SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier. (Bild: Keystone )

Bildstrecke

Richtungswahl in Baden-Württemberg

Richtungswahl in Baden-Württemberg Erstmals seit über 50 Jahren muss die CDU in die Opposition.

Artikel zum Thema

«Das Regieren wird schwieriger»

Interview Ihren historischen Erfolg in Baden-Württemberg verdanken die Grünen hauptsächlich der Atomdebatte nach Fukushima. Jetzt warten einige Herausforderungen, sagt Politikwissenschaftler Uwe Wagschal. Mehr...

Der grüne Superstar in Deutschland ist eigentlich ein Konservativer

Er gilt als langweilig und spröde: Nun macht die Atom-Angst Winfried Kretschmann wohl zum ersten grünen Ministerpräsidenten Deutschlands. Mehr...

Paid Post

Power und Passion in Ihrer Tasse

Von Venedig bis Palermo ist Kaffee mehr als nur ein Getränk. Er ist eine Kunst. Mit der Kollektion «Ispirazione Italiana» bringt Nespresso ein Stück Italien in Ihr Ritual.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...