Zum Hauptinhalt springen

«Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben»

Habe mit den Journalisten «ein als vertraulich klassifiziertes Hintergrundgespräch» geführt: AfP-Vize Alexander Gauland. (Archivbild)
Enttäuscht über die Äusserung des AfD-Politikers Alexander Gauland: Jérôme Boateng, hier beim Finalspiel an der WM in Brasilien. (13. Juli 2014)
Auch der deutsche Vizekanzler und SPD-Politiker Sigmar Gabriel kritisierte Gaulands Äusserung: «Boateng ist kein ‹Fremder›, sondern Deutscher.» (9. Mai 2016)
1 / 7

Scharfe Kritik

Über Erinnerungslücken und eine Entschuldigung

AfD-Chef verteidigt Gauland

AFP/jros