Zum Hauptinhalt springen

Aggressiver Traum von Gross-Ungarn

Wer die heilige Krone beleidigt, soll ins Gefängnis.

Dem Diktator Miklos Horthy und seiner antisemitischen, grossungarischen Ideologie wird im Land gehuldigt: Einweihung eines Denkmals in Csókak. (Bild vom 16. Juni 2012)
Dem Diktator Miklos Horthy und seiner antisemitischen, grossungarischen Ideologie wird im Land gehuldigt: Einweihung eines Denkmals in Csókak. (Bild vom 16. Juni 2012)
Keystone

«Die Ungarn suchen ihre Zukunft in einer obskuren Mythologie» – so wurde vor einiger Zeit im TA der Rummel um die mittelalterliche Krone des heiligen Stephan (Szent Istvan) beschrieben. Ein harmloser Satz in einer launigen Kolumne – der in Ungarn aber demnächst den Autor ins Gefängnis bringen könnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.