Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Krise in Österreich: Stürzt gleich auch noch der Kanzler?

Es wird auch eng für ihn: Österreichs Kanzler Sebastian Kurz.

Stuhl des Kanzlers wackelt

Es geht um mehr als um die Verlängerung

SEBASTIAN KURZ: Der 32-jährige Bundeskanzler ist mit einem Experiment nach nur 18 Monaten krachend gescheitert: Ein Bündnis seiner ÖVP mit der FPÖ.
Kurz wurde für die Koalition als jemand kritisiert, der den Rechtspopulisten das Tor zur Macht aufgestossen hat. Mit der neuen Distanzierung von der FPÖ hofft er auf gute Chancen bei Neuwahlen.
PETER PILZ: Er will bei der nächsten Nationalratssitzung einen Misstrauensantrag gegen den Kanzler stellen. Er spekuliert, dass die FPÖ mitmacht. Damit wäre Kurz gestürzt.
1 / 7

Absolute Sauberkeit, jetzt aber wirklich

Stimme der Vernunft im Wiener Wahnsinn