Zum Hauptinhalt springen

Angst vor der «Flut» aus dem Osten

Der britische Premierminister David Cameron droht neuerdings sogar mit einem Veto gegen den Beitritt weiterer Staaten zur EU.

Premierminister David Cameron will die «Wohlstandstouristen» aus Osteuropa abschrecken.
Premierminister David Cameron will die «Wohlstandstouristen» aus Osteuropa abschrecken.
Andrew Winning, Reuters

Die Zugbrücke hochzuziehen, verbieten ihm die EU-Vereinbarungen. Von diesem Mittwoch an kann David Cameron Rumänen und Bulgaren den freien Zugang zu seinem Land nicht länger verwehren. Zum 1. Januar fallen die Einreisebeschränkungen für Arbeitsmigranten aus den beiden Staaten. Aber der britische Premier hat sich etwas ausgedacht, um Zuwanderer aus Südosteuropa die Anreise zu erschweren – und seine EU-skeptischen Hinterbänkler zu beschwichtigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.