Blumen für die Opfer, Müllhaufen für den Täter

In Nizza wird der Ort, an dem der Attentäter starb, mit Abfall beworfen und bespuckt.

(cpm/woz/foa/sda/afp/dpad)

(Erstellt: 18.07.2016, 14:10 Uhr)

Artikel zum Thema

Warum Nizza?

Die noble Riviera-Metropole ist zur Jihadisten-Metropole geworden. Experten sagen, man habe es kommen sehen. Mehr...

«Man tötet uns – und als Antwort wird gezeichnet»

Interview Faro, Comickünstler und Pressezeichner aus Nizza, findet die Solidarität in der Stadt tröstlich. Zeichnen will er zum Anschlag nicht. Mehr...

«Es ist nicht so einfach, einen Lastwagen aufzuhalten»

Interview Warum konnte der Attentäter nicht früher gestoppt werden? Der Polizeichef von Nizza nimmt im Interview Stellung. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Bis die Reifen qualmen: Ein irakischer Biker kämpft sich mit seiner Maschine durch die Strassensperre, die Demonstranten in Najaf errichtet haben. Sie protestieren gegen die aktuelle Regierung. (20. Januar 2020)
(Bild: Alaa al-Marjani) Mehr...