Zum Hauptinhalt springen

Auf nach Zion

Noch nie wanderten so viele europäische Juden nach Israel aus. Grund ist der gesteigerte Antisemitismus – aber nicht nur.

Aus Solidarität nach den Anschlägen in Paris: Die französische Flagge wird auf eine Mauer in der Altstadt von Jerusalem projiziert.
Aus Solidarität nach den Anschlägen in Paris: Die französische Flagge wird auf eine Mauer in der Altstadt von Jerusalem projiziert.
Keystone

70 Jahre nach seinem Tod drohe Hitlers Lebensziel doch noch wahr zu werden: «ein judenfreies Europa». Zu dieser Aussage sah sich der deutsch-israelische Publizist Rafael Seligmann vor knapp einem Jahr veranlasst. Grund waren die hohen Migrationszahlen europäischer Juden. Insgesamt 26'500 Juden wanderten 2014 nach Israel aus, das waren so viele wie seit einem guten Jahrzehnt nicht mehr. Die aktuellen Zahlen werden Seligmann kaum zum Rückzug seiner Aussage bewegen. Im Gegenteil: Mehr als 30'000 Juden entschlossen sich dieses Jahr, nach Israel zu migrieren. So viele wie noch nie.

In welchen Ländern am meisten Juden leben. Die Schweiz rangiert an 18. Stelle. (Quelle: Berman Jewish Policy Archive)
In welchen Ländern am meisten Juden leben. Die Schweiz rangiert an 18. Stelle. (Quelle: Berman Jewish Policy Archive)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.