Zum Hauptinhalt springen

«Auf Putin folgt nur Schlimmeres»

US-Politologe Robert Kaplan sagt, dass sich Europa lang dem schönen Leben hingegeben habe – dank den USA und arabischer Polizeistaaten. Damit sei nun Schluss.

«Ich war fünfmal in Davos. Niemand steuert die Welt»: Politologe Robert Kaplan. Foto: Sally Montana (13 Photo)
«Ich war fünfmal in Davos. Niemand steuert die Welt»: Politologe Robert Kaplan. Foto: Sally Montana (13 Photo)

Ist Wladimir Putins Rückkehr auf die Weltbühne ein Zeichen der Stärke?

Russlands rohstoffbasierte Wirtschaft kollabiert. Was auf Putin folgen würde, wäre nur noch schlimmer. Wir haben weniger Russlands Stärke zu fürchten als seine Schwäche – ein Szenario ähnlich wie in Jugoslawien, in dem der Kaukasus und andere Randgebiete wegbrechen, weil der Kreml unter Druck gerät. Wir haben kleine und mittlere Staaten in Westafrika und im Mittleren Osten zerbrechen sehen. Aber auch Russlands und Chinas Grenzen könnten künftig infrage stehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.