Zum Hauptinhalt springen

Aus Geschichte wird Politik

Griechische Forderungen nach Reparationen für Naziverbrechen belasten das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Berlin und Athen. Nun greift Angela Merkel ein.

Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch (4.v.l.) besichtigt nach der Eroberung Griechenlands durch die Nazis 1941 die Akropolis. Foto: SZ Photo
Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch (4.v.l.) besichtigt nach der Eroberung Griechenlands durch die Nazis 1941 die Akropolis. Foto: SZ Photo

Wolfgang Schäuble platzte der Kragen. Vielleicht war es der Stinkefinger, den Griechenlands Finanzminister Giannis Varoufakis am Sonntagabend im ARD-Fernsehen den Deutschen gezeigt hatte (auch wenn das alte Bilder waren). Jedenfalls gab der deutsche Finanzminister seinem Frust freien Lauf. «Sie haben alles Vertrauen zerstört», schimpfte er auf die Griechen. «Das ist ein schwerer Rückschlag.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.