Zum Hauptinhalt springen

Ausschreitungen bei Protest gegen Polizeigewalt in Paris

Mit angezündeten Müllbehältern und fliegenden Flaschen haben Hunderte in Paris gegen Polizeigewalt demonstriert.

Aufruhr in Paris: Menschen gehen gegen Polizeigewalt auf die Strassen. (15. Februar 2017) Video: Tamedia/Reuters

Bei einer Demonstration von etwa 400 Menschen gegen Polizeigewalt ist es in Paris zu Ausschreitungen gekommen. Einige Demonstranten zündeten Müllbehälter an und warfen Flaschen auf Polizisten, die ihrerseits Tränengas einsetzen, wie Medien am Mittwoch berichteten.

Aufruhr in Paris: Menschen gehen gegen Polizeigewalt auf die Strassen. (15. Februar 2017)
Aufruhr in Paris: Menschen gehen gegen Polizeigewalt auf die Strassen. (15. Februar 2017)
AP Photo/Thibault Camus, Keystone
Einige der rund 400 Demonstranten zünden Müllbehälter an ...
Einige der rund 400 Demonstranten zünden Müllbehälter an ...
AP Photo/Thibault Camus, Keystone
Auch in anderen Städten des Landes wie Lille gibt es Demonstrationen. In Rouen sind 21 Menschen festgenommen worden.
Auch in anderen Städten des Landes wie Lille gibt es Demonstrationen. In Rouen sind 21 Menschen festgenommen worden.
EPA/ETIENNE LAURENT, Keystone
1 / 7

Knapp zwei Wochen nach vermuteten Übergriffen von Polizisten bei der Festnahme eines 22-Jährigen in Aulnay-sous-Bois bei Paris erreichten die Proteste nun die Hauptstadt. Auch in anderen Städten des Landes gab es Demonstrationen. In Rouen in der Normandie wurden 21 Menschen vorläufig festgenommen. In Lille gingen 500 Demonstranten auf die Strasse.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch