27 Tote bei Geiselnahme – Angreifer sprengen sich in die Luft

Das Terrornetzwerk al-Qaida hat sich zum Angriff auf ein Hotel in Mali bekannt. 27 Menschen wurden getötet. Auch drei Angreifer kamen ums Leben.

(sda)

(Erstellt: 20.11.2015, 10:12 Uhr)

Artikel zum Thema

Frankreichs Anti-Terror-Operation in Mali

Gilt der Angriff auf das Hotel in Bamako vor allem Frankreich? Seine Armee kämpft in Afrika schon lange gegen Jihadisten – ein schwieriges Unterfangen. Mehr...

Artikel zum Thema

Wie man sich bei einem Terror-Angriff verhalten muss

In einen Terroranschlag zu geraten, ist sehr unwahrscheinlich. Dennoch gibt es Leitfäden für das Verhalten im Fall der Fälle. Mehr...

«Wir lassen uns vom Terror nicht blockieren»

Interview Die Umweltministerin wird ohne Angst zum Klimagipfel nach Paris reisen. Sie appelliert an die SVP-FDP-Mehrheit, die Glaubwürdigkeit der Schweiz nicht durch Ablehnung der Klimaziele zu gefährden. Mehr...

19-jähriger Schweizer steckte hinter Terrorwarnung

Die Stadtpolizei Zürich hat den Verfasser einer Whatsapp-Nachricht ermittelt, die nach den Terror-Anschlägen von Paris für grosse Verunsicherung sorgte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Rioja fasziniert mit neuer Vielfalt

Die Winzer aus der Region Rioja glänzen mit stetig zunehmender Finesse und Vielfalt. Neben Weissweinen sind auch Einzellagen, Orts- und Gebietsweine auf dem Vormarsch.

Blogs

Von Kopf bis Fuss Gute Laune trotz Lichtmangels

Geldblog Warum auch Arbeitslose AHV-pflichtig sind

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...