Zum Hauptinhalt springen

Bis Ende Jahr soll Schluss sein mit dem Bankgeheimnis

Europa sucht nach dem richtigen Kurs aus der Krise – so auch am Blitz-Gipfel heute in Brüssel. Neben dem Kampf gegen die Steuerflucht stehen zwei weitere schwierige Themen auf der kurzen Agenda.

Stephan Israel, Brüssel
Protest gegen die Eurokrise: Ein italienischer Geschäftsmann, der Inhaber eines Beach-Resorts, hat auf der Kuppel des Petersdoms im Vatikan ein Transparent entrollt.
Protest gegen die Eurokrise: Ein italienischer Geschäftsmann, der Inhaber eines Beach-Resorts, hat auf der Kuppel des Petersdoms im Vatikan ein Transparent entrollt.
AP

Es ist eine einfache Rechnung: Jedes Jahr entgehe den EU-Staaten eine Billion Euro durch Steuerflucht und Steuerhinterziehung, sagte Kommissionspräsident José Manuel Barroso gestern. Geld, das im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit oder für Investitionen in Europas Krisenregionen fehlt. Barroso will deshalb heute am EU-Gipfel in Brüssel die Rückendeckung der Staats- und Regierungschefs für konkrete Schritte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen