Zum Hauptinhalt springen

Cash, Carla und Cola light

Ein neues Buch beschreibt Frankreichs Präsidenten Nicolas Sarkozy als infantilen und autoritären Machtmenschen mit ständigen Ausrastern.

Er mag keinen Wein und keinen Käse, der streng riecht: Kann so einer Präsident Frankreichs sein?
Er mag keinen Wein und keinen Käse, der streng riecht: Kann so einer Präsident Frankreichs sein?
Keystone

Der Titel ist harmlos, schmucklos, jedenfalls nicht reisserisch: «Monsieur le président». Dazu ein unspektakulärer Untertitel: «Szenen aus dem politischen Leben, 2005–2011.» Und doch wird dieses spannende, brillant geschriebene, böse und bissige Buch die Sicht auf sein Sujet, auf Nicolas Sarkozy, wohl schärfen wie keines der vielen anderen, die in den letzten Jahren Frankreichs flamboyanten Präsidenten zu porträtieren suchten. Ein garantierter Bestseller.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.