Zum Hauptinhalt springen

Chef der britischen Handelskammer beurlaubt

Weil er für den Austritt des Königreichs aus der Europäischen Union geworben hat, ist der Handelsexperte John Langworth beurlaubt worden.

Bevorzugt den EU-Austritt: John Longworth (Bild: Financial Times)
Bevorzugt den EU-Austritt: John Longworth (Bild: Financial Times)

Die «Financial Times» berichtete heute, dass der Generaldirektor der britischen Handelskammer, John Longworth, vorläufig suspendiert worden sei. Longworth habe die neutrale Haltung der Organisation verletzt, schreibt die Wirtschaftszeitung.

Longworth hatte bei einem Treffen der Kammer in dieser Woche gesagt, Grossbritannien befinde sich in einer Zwickmühle. Es sei besser, eine Entscheidung zum Verlassen der EU zu treffen.

Die Kammer repräsentiert Hunderte Unternehmen und hatte erklärt, es werde für keine der beiden Seiten Partei ergreifen. Bei einer Umfrage im vergangenen Jahr hatte eine Mehrheit der Mitglieder für die weitere EU-Mitgliedschaft votiert. Die Briten sollen am 23. Juni darüber abstimmen, ob ihr Land in der EU bleibt.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch