Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Dann ist er direkt durch unseren Glühweinstand gefahren»

Polizisten stehen am 19. Dezember 2016 vor dem Lastwagen, mit ein Terrorist durch den Weihnachtsmarkt in Berlin gefahren ist. Foto: Arcangelo Nashmi (DPA, Keystone)

Frederike Herrlich, Ueckermünde.

Ihr Sohn rettete bei dem Anschlag das Leben seiner Bekannten, er kam um.
Mit dieser Pistole hatte Amri den entführten polnischen LKW-Chauffeur in Berlin getötet und in Mailand auf Polizisten geschossen.
Der Tunesier Anis Amri war laut Minniti in der Nacht von einer Polizeistreife angehalten worden und hatte sich eine Schiesserei mit den Beamten geliefert.
Polizisten vor dem Truck mit polnischem Kennzeichen.
1 / 63

Sascha Klösters, Neuss.

Er überlebte den Anschlag schwer verletzt, seine Mutter kam ums Leben.

Astrid Passin, Berlin.

Ihr Vater kam bei dem Anschlag ums Leben.