Zum Hauptinhalt springen

Das abrupte Ende einer steilen Karriere

Mit dem russischen Facebook-Pendant Vk.com verdiente Pawel Durow Millionen. Dann legte sich der 29-jährige Exzentriker mit dem Kreml an. Nun musste er fliehen.

Hat seine Heimat auf unbestimmte Zeit verlassen: Vk.com-Gründer Pawel Durow. (Archivbild)
Hat seine Heimat auf unbestimmte Zeit verlassen: Vk.com-Gründer Pawel Durow. (Archivbild)
PD
Ein glühender Verfechter der Freiheit im Netz: Pawel Durow bei einer Konferenz in München. (24. Januar 2012)
Ein glühender Verfechter der Freiheit im Netz: Pawel Durow bei einer Konferenz in München. (24. Januar 2012)
Nadine Rupp/Getty Images
Vegetarier und Taoist: Vk.com-Profil von Pawel Durow.
Vegetarier und Taoist: Vk.com-Profil von Pawel Durow.
Screenshot Vk.com
1 / 4

Bis Dienstag war Pawel Durow einer der einflussreichsten Internetunternehmer Russlands. Mit seinem Online-Netzwerk Vk.com, dem russischen Pendant zu Facebook, verdiente der 29-Jährige gemäss Schätzungen über 200 Millionen Dollar. In Russland hat Vk.com nach eigenen Angaben 260 Millionen registrierte Nutzer und rangiert unter den meistbesuchten Internetseiten auf Rang zwei gleich hinter der beliebten Suchmaschine Yandex.ru.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.