Zum Hauptinhalt springen

«Das können wir nicht hinnehmen»

Der EU-Abgeordnete Andreas Schwab (CDU) ist Mitglied im Schweiz-Ausschuss. Er will sich dafür einsetzen, dass die EU die Personenfreizügigkeit mit der Schweiz aufkündigt und die Guillotineklausel aktiviert.

«Ein Gleichgewicht der schrecklichen Überlegungen»: Andreas Schwab, EU-Abgeordneter und Mitglied im Schweiz-Ausschuss.
«Ein Gleichgewicht der schrecklichen Überlegungen»: Andreas Schwab, EU-Abgeordneter und Mitglied im Schweiz-Ausschuss.
Keystone

Die Schweiz hat die Initiative gegen die sogenannte Masseneinwanderung angenommen. Ihre erste Reaktion? Wir respektieren den Volksentscheid. Die Schweiz stellt aber eine der Grundfreiheiten in der EU zur Disposition. Dies, ohne dass jemand nachgewiesen hätte, dass sie in der Schweiz zu einem echten Problem geführt hätte. Das können wir nicht hinnehmen. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die EU das Personenfreizügigkeitsabkommen aufkündigt und die Guillotineklausel aktiviert, Punkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.