Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das Schreckgespenst der etablierten Parteien

Grund zum Feiern: Spitzenkandidat Leif-Erik Holm führt die rechte AfD mit 21 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern erstmals in den Landtag. (4. September 2016)
Sind ein gutes Team: AfD-Parteichefin Frauke Petry (rechts) unterstützte Leif-Erik Holm (Mitte) und Lars Löwe (links) bei einer Wahlveranstaltung im August. (27. August 2016)
Tauscht Radiostudio gegen Landtag: Holm moderierte bisher Musik- und Unterhaltungssendungen für einen privaten Radiosender.
1 / 4

Vom Radiomoderator zum Vollblutpolitiker

Krawattenlos im weissen Hemd

«Wenn wir stärkste Partei geworden wären ...»

AFP