«Das zeigt, wie tief der Unmut in Italien ist»

Was Italiens Wahlergebnis bedeutet und wie die Zukunft für das Land aussieht, erklärt Auslandredaktor Sandro Benini im Video.

Wie gehts weiter? Sandro Benini wagt einen Blick in Italiens Zukunft.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Protestparteien konnten bei der Parlamentswahl in Italien deutlich zulegen. Die EU-kritische Fünf-Sterne-Bewegung geht als die mit Abstand stärkste Partei mit 31 Prozent der Stimmen aus der Wahl hervor. Die Lega übernimmt die Führung der Rechten. Was dieses Wahlergebnis bedeutet und wie es mit Italien weitergeht, erklärt Auslandredaktor Sandro Benini.

Erstellt: 05.03.2018, 10:48 Uhr

Artikel zum Thema

Renzi gibt nach Wahlschlappe Führung ab

Nach der historischen Schlappe der Sozialdemokraten in Italien hat Matteo Renzi seinen Rücktritt vom Parteivorsitz der PD angekündigt. Mehr...

Italien nach den Wahlen

Sieger und Verlierer aber stehen fest. Und sonst? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Hoher Blutdruck: Senken Sie das Risiko

Ein zu hoher Blutdruck kann gefährlich werden. Vor allem, wenn er lange nicht erkannt wird. Die jährliche Blutdruckmessung in der Rotpunkt Apotheke hilft mit, die Risiken zu senken.

Blogs

Geldblog Solarenergie: So setzen Sie auf den Megatrend

Sweet Home Da werden wir weich

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...