Zum Hauptinhalt springen

So tickt der neue Präsident

Emmanuel Macron war die Sensation des französischen Wahlkampfs – nun ist er der jüngste Präsident des Landes.

Schon bevor das Ergebnis feststand, jubelten Macrons Anhänger vor dem Louvre. (Video: Tamedia/AFP)

Das Porträt wurde ursprünglich am 19. März 2017 publiziert.

Es kommt jetzt öfter vor, dass ihm das Lachen vergeht. Selbst das Lächeln fällt ihm manchmal schwer. Vor wenigen Wochen noch hat Emmanuel Macron grinsend all die Tiraden linker wie rechter Gegner ignoriert, die ihn «einen Agenten der Grossfinanz» schimpfen. Oder die ihn als «Mondialisten» schmähen, als Globalisierer und vaterlandslosen Weltbürger. Auch die widerwärtige Karikatur, die ihn vorige Woche in Nazi-Manier als Banker mit Hakennase und Zylinder verunglimpfte – früher hätte er das Machwerk weggelacht. Einfach so. Schliesslich kennt dieser 39-jährige Sonnyboy seine Stärken: Dieses Lächeln ist, zusammen mit dem Blick der treublauen Augen, seine unfehlbare Waffe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.