Zum Hauptinhalt springen

Der Feind des Feindes

Alice Schwarzer zeigt Verständnis für Pegida.

Hat sich hinter die Demonstrationen der Pegida gestellt: Alice Schwarzer, die Vorkämpferin für Frauenrechte. Foto: Reuters.
Hat sich hinter die Demonstrationen der Pegida gestellt: Alice Schwarzer, die Vorkämpferin für Frauenrechte. Foto: Reuters.

Feministin Alice Schwarzer hat sich hinter die Demonstrationen der «Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» gestellt. Man mag sich fragen: Wie passt das zusammen – die Vorkämpferin für Frauenrechte und eine stockkonservative, rechte Bewegung? Die (wohl) einzige Gemeinsamkeit: Beide, sowohl Pegida wie auch Schwarzer, haben etwas gegen Kopftücher im Strassenbild. Die einen, weil sie Ausländer generell und Muslime speziell nicht mögen; die andere, weil sie das Stück Stoff für ein Symbol der Unterdrückung hält. Es ist ein klassischer Fall des Prinzips: Der Feind meines Feindes ist mein Freund.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.