Zum Hauptinhalt springen

«Der Marty-Bericht liefert den ‹Missing Link›»

Dick Martys Bericht über den mutmasslichen Organhandel im Kosovo nennt einen angeblich wichtigen, bisher unbekannten Kopf der Organisation, sagt ein renommierter Balkan-Kenner .

Würde die Ermittlungen gegen Thaci am liebsten selber führen: Carla del Ponte.
Würde die Ermittlungen gegen Thaci am liebsten selber führen: Carla del Ponte.
Keystone
Ständerat und Chef der Menschenrechtskommission des Europarats, Dick Marty erhebt Vorwürfe gegen Thaci.
Ständerat und Chef der Menschenrechtskommission des Europarats, Dick Marty erhebt Vorwürfe gegen Thaci.
Keystone
In der kosovarischen Klinik Medicus sollen Ausländer mit Geld angelockt worden sein, eine Niere zu spenden.
In der kosovarischen Klinik Medicus sollen Ausländer mit Geld angelockt worden sein, eine Niere zu spenden.
Keystone
1 / 7

Herr Mappes-Niediek, wie haben die kosovarischen Medien auf den Marty-Bericht reagiert? Ich habe mir die Websites angeschaut. Da gibt es noch Zurückhaltung. Bei «Zëri», das ist eine der beiden grossen meinungsmachenden Tageszeitungen, gab es etwas über Dick Marty zu lesen. Der Schweizer wird da beschrieben als einer, welcher der Unabhängigkeit des Kosovo skeptisch gegenüberstand. Kommentare aber zum Marty-Bericht habe ich noch keine gesehen. Die Strategie scheint darin zu bestehen, das Thema möglichst klein zu fahren. Berichte über angeblichen Organhandel sind allerdings für die kosovarischen Medien auch nicht neu. Im Gegensatz dazu haben die serbischen Zeitungen das Thema gross gefahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.