Zum Hauptinhalt springen

«Zum dritten Mal das Leben geschenkt»

Hämische Mails nach der Attacke

Vor dem Kebabstand, in dem Hollstein angegriffen wurde, spazieren Mütter mit Kinderwägen. Foto: Martin Meissner

Hollstein sagte, er wolle seinen Kindern kein Europa übergeben, an dessen Grenze Menschen an Zäunen verhungern würden.

Die Bevölkerung zog mit

«Jetzt nehmen wir erst recht Flüchtlinge bei uns auf.»

Andreas Hollenstein, Bürgermeister von Altena (D) nah einem Anschlag auf Flüchtlinge
Angela Merkel bei der Verleihung des Nationalen Integrationspreises neben Hollstein, dessen Stadt Altena Preisträgerin war. Foto: Michael Kappeler (DPA, Keystone)