Zum Hauptinhalt springen

Die Entscheidung fiel im letzten Moment für Wulff

Der niedersächsische Landeschef Christian Wulff soll Bundespräsident werden. Er hat die Favoritin Ursula von der Leyen ausgestochen.

Die Entscheidung ist gefallen: Angela Merkel und der künftige Kandidat der Union für das deutsche Bundespräsidium, Christian Wulff.
Die Entscheidung ist gefallen: Angela Merkel und der künftige Kandidat der Union für das deutsche Bundespräsidium, Christian Wulff.

Die Wende kam überraschend: Nicht Arbeitsministerin Ursula von der Leyen darf das höchste Amt im Staat antreten, sondern der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (beide CDU). Das sickerte gestern Mittag in die Berliner Gerüchteküche durch, am Abend traten dann die Kanzlerin, ihre Koalitionspartner und der Kandidat vor die Presse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.