Zum Hauptinhalt springen

«Die Franzosen entfernen sich immer mehr von der klassischen Politik»

Der französische Politologe Jean-Yves Camus spricht über den Wahlsieg des Front National und die möglichen Folgen für Europa.

«Eine Krise in der Demokratie»: Anhänger des Front National während einer Wahlveranstaltung. Foto: Pierre Terdjman (NYT, Redux, Laif)
«Eine Krise in der Demokratie»: Anhänger des Front National während einer Wahlveranstaltung. Foto: Pierre Terdjman (NYT, Redux, Laif)

Sie haben vor einigen Jahren ein Buch veröffentlicht mit dem Titel «Extremismen in Frankreich – Müssen wir vor ihnen Angst ­haben?». Nach der Europawahl und dem riesigen Erfolg des Front National: Müssen wir Angst haben?

Man muss das Wahlergebnis des Front National im Kontext betrachten. In Europa gibt es immer noch die drei grossen Parteienblöcke, die wir schon lange kennen: Konservative, Sozialdemokraten und Liberale. Sie werden weiterhin eine satte und stabile Mehrheit haben. Zusätzlich wird es jetzt vermehrt euro-skeptische Abgeordnete geben. Aber man darf nicht den Fehler machen, sie alle in dieselbe Kategorie zu stecken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.