Zum Hauptinhalt springen

Die Fratze wandelt sich zum Gesicht

Der Front National holt vermehrt Stimmen bei Jungen. Marine Le Pens Partei ist immer mehr eine Partei für alle und nicht nur für Arbeitslose und Rentner.

Front-National-Anhänger feiern in Le Pontet bei Avignon den Wahlerfolg der Partei. Foto: Jean-Paul Pelissier (Reuters)
Front-National-Anhänger feiern in Le Pontet bei Avignon den Wahlerfolg der Partei. Foto: Jean-Paul Pelissier (Reuters)

Lange Zeit haben die Franzosen den Front National (FN) nur als ein Gespenst wahrnehmen wollen, als rechtsextreme Partei, die zur politischen Landschaft dazugehören mag, aber letztlich nie die Volksmassen mobilisieren und an die Macht kommen kann. Als eine Partei also, die viel Lärm um nichts macht, weil sie gerade mal über zwei Abgeordnete in der Nationalversammlung verfügt – einer davon hat nicht einmal ein Parteibuch –, weil sie zudem kein Departement regiert, keine Region anführt und nie politische Verantwortung über das Lokale hinaus übernommen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.