Zum Hauptinhalt springen

«Die Griechen ändern sich nicht so schnell»

Der niederländische Publizist Geert Mak sieht in der Schuldenkrise auch eine tiefe Mentalitätskrise zwischen Nord- und Südeuropa. Das erschwere die Lösung.

Stephan Israel und Luciano Ferrari (Tages-Anzeiger)
Stapelweise Papier: Eine Buchhalterin bei der Arbeit.
Stapelweise Papier: Eine Buchhalterin bei der Arbeit.
Michalis Patsouras
Rauchen erlaubt: Handschrift statt Computer.
Rauchen erlaubt: Handschrift statt Computer.
Michalis Patsouras
Das papierlose Büro ist kein Thema.
Das papierlose Büro ist kein Thema.
Michalis Patsouras
Klimaanlage und Ventilator sind die einzigen elektronischen Geräte.
Klimaanlage und Ventilator sind die einzigen elektronischen Geräte.
Michalis Patsouras
Von der Rolle: Aktentransport in der Verwaltung.
Von der Rolle: Aktentransport in der Verwaltung.
Michalis Patsouras
Staubiger Job: Mann mit Maske im Archiv.
Staubiger Job: Mann mit Maske im Archiv.
Michalis Patsouras
Pause am Pult: Frau erholt sich vom Stress.
Pause am Pult: Frau erholt sich vom Stress.
Michalis Patsouras
Arbeit ohne Ende.
Arbeit ohne Ende.
Michalis Patsouras
1 / 10

Wenn die EU heute neu zu schaffen wäre, würden die Niederlande wieder zu den Gründern zählen? Sicher.

Sicher? Ja, in allen Umfragen liegt die Zustimmung der Niederländer zu Europa immer noch bei 70 Prozent, deutlich höher als in anderen Mitgliedsstaaten. Sie haben zwar grosse Bedenken, was etwa den Euro angeht. Aber Holland ist nicht die Schweiz. Wir sind in hohem Mass wirtschaftlich abhängig von Deutschland, wir sind ein Transitland, eine traditionelle Handels- und Exportnation. Wir sind auf Europa angewiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen