Zum Hauptinhalt springen

Die Waffen sind zurück

In der Ostukraine bringen die Kriegsparteien abgezogene Panzer und Granatwerfer wieder in Stellung. Der Konflikt nimmt erneut an Härte zu.

Schwer bewaffnet: Ukrainische Soldaten mit einem Flugabwehrgeschütz in der Region Donezk. Foto: Anatolii Stepanov (AFP)
Schwer bewaffnet: Ukrainische Soldaten mit einem Flugabwehrgeschütz in der Region Donezk. Foto: Anatolii Stepanov (AFP)

7248-mal hätten die prorussischen Rebellen die ukrainische Armee beschossen seit Inkrafttreten des Minsker Abkommens Mitte Februar. 166 ukrainische Soldaten seien dabei getötet, fast 1000 verwundet worden. Die ukrainische Seite habe nur etwa jedes fünfte Mal das Feuer erwidert, heisst es in Kiew. Die prorussischen Rebellen sehen es natürlich genau umgekehrt und beschuldigen die ukrainische Seite, sich nicht ans Friedensabkommen zu halten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.