Zum Hauptinhalt springen

«Diese Reform gefährdet die Demokratie»

Die italienische Verfassungsrechtlerin Lorenza Carlassare ist eine dezidierte Gegnerin der revidierten Verfassung, über die am 4. Dezember abgestimmt wird.

Auch auf der Strasse gibt es Widerstand gegen Premier Matteo Renzi: Demonstration gegen die Verfassungsreform am 22. Oktober in Rom. Foto: Stefano Montesi (Getty Images)
Auch auf der Strasse gibt es Widerstand gegen Premier Matteo Renzi: Demonstration gegen die Verfassungsreform am 22. Oktober in Rom. Foto: Stefano Montesi (Getty Images)

Mit Matteo Renzi hat Italien endlich einen Premier, der sich an eine Verfassungsreform wagt, um das politische System schlanker und dynamischer zu machen. Und Sie sind dagegen.

Allerdings. Zunächst einmal stimmt es nicht, dass Renzi der Erste ist, der Hand an die Verfassung legt. Schon oft sind einzelne Punkte der Verfassung aus dem Jahr 1947 revidiert worden, manchmal zum Besseren, oft leider zum Schlechteren. Wenn es aber darum geht, alles über den Haufen zu werfen, wehre ich mich dagegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.