Zum Hauptinhalt springen

Ein historisches Déjà-vu

Der Kreml will die Welt glauben machen, dass die Annexion der Krim 2014 dasselbe ist wie die Befreiung der Halbinsel von den Nazis 1944.

Premiere: Zum ersten Mal wird der Feiertag auch auf der frisch annektierten Krim begangen – eine Frau nimmt an einem Umzug in Sewastopol teil, ...
Premiere: Zum ersten Mal wird der Feiertag auch auf der frisch annektierten Krim begangen – eine Frau nimmt an einem Umzug in Sewastopol teil, ...
Reuters
... Soldaten der nun russischen Marine stehen stramm. (9. Mai 2014)
... Soldaten der nun russischen Marine stehen stramm. (9. Mai 2014)
Reuters
Die Feier gilt auch als Demonstration der eigenen Stärke: Der russische Präsident Wladimir Putin (links) mit dem Premierminister Dmitri Medwedew (2.v.l.). (9. Mai 2014)
Die Feier gilt auch als Demonstration der eigenen Stärke: Der russische Präsident Wladimir Putin (links) mit dem Premierminister Dmitri Medwedew (2.v.l.). (9. Mai 2014)
Mikhail Klimentyev, Keystone
1 / 20

Wer in den vergangenen Tagen die Internetseite des russischen Verteidigungsministeriums aufrief, wurde dort mit Frontberichten begrüsst: «Auf der Krim haben unsere Truppen mit Unterstützung massiver Schläge der Luftwaffe und heftiger Artillerie gestern, am 7. Mai, den Sturm auf die Stellungen der deutsch-faschistischen Kräfte in Sewastopol begonnen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.