Zum Hauptinhalt springen

Ein Land macht den Laden dicht

Griechenlands neuer oberster Steuereintreiber will endlich die reichen Bürger zur Kasse bitten. Derweil nehmen die Bürger das Gesetz in die eigene Hand. Und die Gewerkschaften wollen streiken.

Schwarze Höhlen, wo eben noch Schaufenster einen Blick ins Schlaraffenland verhiessen: Zugesperrtes Ladenlokal in Athen.
Schwarze Höhlen, wo eben noch Schaufenster einen Blick ins Schlaraffenland verhiessen: Zugesperrtes Ladenlokal in Athen.
Keystone

«SCHOCK! SCHOCK! SCHOCK!» Die Misere springt den Spaziergänger an im Herzen von Athen, auch in der Skoufa, jener Strasse im Nobelviertel Kolonaki, wo eben noch das gedankenlose Leben zu Hause war. Kostas Kalfopoulos, Essayist bei der liberal-konservativen Zeitung «Kathimerini», hatte uns gewarnt. Manche Strassen Athens, sagte er, muteten heute an wie ein verlassenes Westernkaff: «Nur der Chinese ist noch da, der Saloon und das Beerdigungsinstitut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.