Zum Hauptinhalt springen

Ein Rätsel namens Angela

Bis heute haben viele Deutsche ein seltsam unscharfes Bild von der Kanzlerin. Ein neues Buch sucht Antworten in Merkels DDR-Vergangenheit – und scheitert ebenfalls.

Angela Merkel als Regierungssprecherin des letzten DDR-Ministerpräsidenten Lothar de Maizière (1990). Foto: Imago
Angela Merkel als Regierungssprecherin des letzten DDR-Ministerpräsidenten Lothar de Maizière (1990). Foto: Imago

«Ich respektiere sie, aber ich kann sie nicht erkennen», hat Bundespräsident Joachim Gauck über Angela Merkel gesagt. Das ist, in pastoralem Ton formuliert, was viele in Deutschland denken über die Frau, die seit bald acht Jahren regiert. Sie gilt als schwer zu fassen, undurchschaubar irgendwie. Der kürzlich verstorbene Politologe und Merkel-Kenner Gerd Langguth nannte sie eine «Sphinx».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.