Zum Hauptinhalt springen

Eine Kommunikationsblamage erster Klasse

Greta und der öffentliche Verkehr: eigentlich ein Traumteam. Die Deutsche Bahn macht daraus ein Desaster.

Greta Thunberg sitzt auf dem Boden der Deutschen Bahn. Foto: Keystone
Greta Thunberg sitzt auf dem Boden der Deutschen Bahn. Foto: Keystone

Einen besseren Werbeträger als Greta Thunberg könnte sich die Deutsche Bahn nicht wünschen. Das Mädchen, das zweimal den Atlantik nur mit Windkraft überquert hat, reist tatsächlich im Zug nach Hause – und verkündet das der Welt per Twitter.

Kein Ökolabel kann das aufwiegen, keine millionenschwere Kampagne. Den Eindruck trüben kann nicht einmal, dass der Teenager im Bahnwagen auf dem Boden sitzen musste: Überfüllte Züge sprechen doch eigentlich für die Beliebtheit der Bahn, nicht dagegen. Greta jedenfalls war happy: «Finally on my way home». Endlich auf dem Heimweg!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.